Osteopathie Roland Semlow, Logo

Über mich

Seit 2007 arbeitete ich in Röthenbach/Pegnitz in meiner eigenen Praxis. Mein Weg hat sich nun etwas verändert: Seit September 2016 behandle ich an zwei Standorten: in Nürnberg und in Lachen (bei Memmingen im Allgäu).

Meinen Abschluss als Traditioneller Osteopath habe ich am Deutschen Osteopathie Kolleg (DOK) 2010 gemacht.

Das DOK erfüllt den höchsten Standard der großen internationalen Schulen und ist dem Kanadischen Collège d´Etudes Ostéopathiques Montreal angegliedert. Die Vorbilder der Ausbildung sind Dr. Andrew Taylor Still D.O., Dr. William Garner Sutherland D.O., Dr. Harold Magoun D.O., Dr. John Martin Littlejohn D.O., Dr. Viola Frymann D.O. u.v.a.m. – Unser Schulpräsident Phillippe Druelle D.O. legt sehr viel Wert darauf, das Andenken dieser großen Pioniere wach zu halten und ihre Philosophie immer wieder neu jedem Student nahe zu bringen.    Am DOK wird Osteopathie nicht nur gelehrt, sondern gelebt – Ich bin unendlich dankbar, an dieser Schule unterrichtet/ausgebildet worden zu sein!  Im Jahr 2020 feierte das DOK sein 30jähriges Jubiläum! So lange wird Traditionelle Osteopathie hier in Deutschlandweite schon ausgebildet…

Diese Osteopathieausbildung auf höchstem Niveau entspricht den Richtlinien des Dachverbandes der Osteopathen der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie (BAO), und auch weit darüber hinaus…

Wichtig sind mir auch das ständige Vertiefen des Wissens am DOK und der Austausch mit Fachkollegen. Ich nutze mehrfach im Jahr die Möglichkeiten, von renomierten Dozenten aus Europa und Kanada zu lernen und meine praktischen Fähigkeiten zu optimieren, u.a. zu endogenen Spasmen (Verdichtungen innerhalb des Hirngewebes), der Arbeit in verschiedenen Energiefeldern, wie z.B. elektromagnetische, morphologische, morphogenetische und seelische Energiefelder.

Vieles scheinbar Unmögliches wird in der tiefen liebevollen Kommunikation mit dem Körper auf seinen verschiedenen Ebenen doch möglich! So ist es z.B. inzwischen normaler Alltag für mich Bandscheibentotalvorfälle und Bänder- oder Knochenrisse zu reparieren, und somit bereits anstehende OP’s zu verhindern. Die Nutzung der wahren echten Selbstheilungskräfte birgt ein enormes Potenziel, welches unvorstellbare Möglichkeiten offenbart, aber gleichzeitig viel Demut erfordert!

Osteopathie ist eine relativ junge Wissenschaft und es werden ständig neue Möglichkeiten entdeckt, wie der Energiefluß im Körper noch wirkungsvoller und einfacher wieder hergestellt werden kann. Hunderttausende wissenschaftliche Studien seit 140Jahren Bestehen beweisen einerseits die ursächliche schöpferische Wahrheit, und bewirken andererseits die stetige enorme Zunahme und Verbreitung der Osteopathie trotz aller schulmedizinischer Anfeindungen. Glücklicherweise findet aber auch hier bei immer mehr Schulmedizinern ein Umdenken statt.

Osteopathiebehandlung heißt für mich:

  • Sie erfahren Ihr individuelles Gesundheitspotential
  • Das Finden von wahren Ursachen für Beschwerden
  • Der Einsatz von manuellen hochprofessionellen Techniken
  • Meine hochsensible Feinheit und Gabe meines Herzens und meiner Hände
  • Mein persönlicher Einsatz nach dem göttlichen Gesetz der Nächstenliebe
  • Sie und Ihr Inneres System in seiner Ganzheit vom Herzen aus zu betrachten

3 Dinge sind mir wichtig:

  • Vertrauensvolle individuelle Patientenbeziehung, mit dem Herzen zu sehen und mit den Händen zu spüren: “Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wirklich Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!”
  • Die ganzheitliche präzise Anamnese und Auswertung der Untersuchung jedes Patienten
    Das heißt Körper, Geist und Seele in all ihren Wechselwirkungen zu betrachten und immer einen ganz individuellen Behandlungsplan mit Ihnen gemeinsam zu erstellen.
  • Zielsetzung eines nachhaltigen Behandlungserfolges
    Ursachen finden und verändern, das geht oft nur mit Ihrer Hilfe, nur wenn Sie offen und bereit sind, Gewohnheiten zu ändern, Veränderungen (auch in Ihrem Denken) zuzulassen, von alten Mustern oder traumatischen Erlebnissen loszulassen, dann kann sich ein nachhaltiger Erfolg einstellen – und scheinbar Unmögliches doch zu Möglichem werden.

Ich sehe mich als “Ingenieur des menschlichen Körpers”, der mit der Präzision eines Uhrmachers und den Werkzeugen des Osteopathen sozusagen die ‘Innere Uhr’ wieder richtig einstellt. Für eine lange Lebensdauer, die Pflege, den inneren und äußeren Glanz sind Sie verantwortlich, wie Sie dabei den richtigen Weg wählen, bin ich gern behilflich…

    Das Leben verstehen kann man nur rückwärts – leben müssen Sie es vorwärts.